Die Bücher

Alle Bücher des Geparden Verlags tragen ISBN-Nummern und sind in allen Buchhandlungen erhältlich/bestellbar.

 

Hier finden Sie alle unsere Bücher alphabetisch nach Titel geordnet (ohne Artikel):


Herbstprogramm 2024:


Silvio Blatter

 

Es ist sein Leben

Erzählungen 

 

Erzählungen von Silvio Blatter sind eine kostbare Rarität. Umso mehr freuen wir uns, Ihnen hier diesen Band mit acht Erzählungen des bekannten Schriftstellers präsentieren zu dürfen. Silvio Blatter erzählt in diesen eindringlichen Geschichtengekonnt leichtfüßig und tiefgründig zugleich von Wendepunkten in den Leben seiner Figuren, von einschneidenden Erfahrungen, von Aufbruch und Abschied. Seine Figuren werden von Zufällen heimgesucht und versuchen, ihrem Schicksal mit List, absichtsvoller Vergesslichkeit, Abenteuerlust oder Improvisation ein Schnippchen zu schlagen. Sei es eine durch Waldbrände vereitelte Geburtstagsparty, die letzte Fahrt eines jungen Seniorenpaares an Elvis‘ Grab, das gewiefte Austauschspiel von Zwillingsbrüdern, der Einbruch von Weltpolitik in die Schweizer Ruhe oder die schmerzhafte Erinnerung an die erste, jäh verlorene Liebe: Silvio Blatter spielt virtuos auf der literarischen Klaviatur vielschichtiger Motive und Charaktere. Oder um es im mit dem Bild der besonderen Begabung einer seiner Figuren zu sagen: Er spielt literarisches Blindschach.

 

»Silvio Blatter lotet das Leben mit dem Instrument seiner prägnant und inspiriert gezeichneten Figuren aus (…) Mehr davon, Silvio Blatter!.« Aus der Laudatio von Dana Grigorcea (Auszeichnung des Aargauer Kuratoriums für das Manuskript des Erzählbandes)

 

 

»Ein Erzähler von Rang.« Süddeutsche Zeitung 

 

Erscheint im September 2024

ca. 230 Seiten, Leinen mit Schutzumschlag und Lesebändchen, 21 x 12,7 cm

ISBN: 978-3-907406-13-7 

CHF 29.80.-, Euro (D) 29.-

 

 

Foto Cover: Miklós Klaus Rózsa  


Frühjahrsprogramm 2024:


Doris Wirth

 

Findet mich 

Roman 

 

Krawatte, Dienstgrad, Feierabendbier: Es könnte immer so weiter gehen. Doch Erwin, Mittfünfziger, Familienvater, bricht aus. Einst ein Freigeist, stürzt er sich nach Jahrzehnten wieder in ein wildes, ungebundenes Abenteuerleben. Er taucht unter, flieht in die Natur, gilt bald als vermisst. FINDET MICH zeichnet das Psychogramm eines Mannes, dem letztlich eine Psychose diagnostiziert wird und dessen Familie ihn nicht mehr wiedererkennt. Doris Wirth erzählt diese Geschichte als Langzeitporträt, das wechselnde Perspektiven einnimmt; sie blendet zurück in die Vergangenheit von Erwins Ehe, in die sozialen Umstände der Familiengründung und die Reaktionen der in diesen Umständen aufwachsenden Kinder. FINDET MICH ist ein packendes Romandebüt, das nach den Auswirkungen der Selbstdefinition über Leistung und Arbeit fragt und Zwänge und Begrenzungen in unserer Gesellschaft aufzeigt.

 

 

Erschienen im März 2024

ca. 320 Seiten, Leinen mit Schutzumschlag und Lesebändchen, 21 x 12,7 cm

ISBN: 978-3-907406-11-3

CHF 32.-, Euro (D) 30.-

Foto Cover: Miklós Klaus Rózsa

 


Alice Gabathuler

 

Mittelstreifenblues

Roman 

 

Kurz nach den Sommerferien taucht im Bergdorf Ronda ein Bauspekulant auf: Conradin Annen, der als junger Mann aus dem Tal vertrieben wurde. Er bringt seine erfolgreiche Frau und seine attraktiven Stiefsöhne mit – und Geld, sehr viel Geld. Seine Pläne spalten schon bald das Dorf. Um sein Luxusresort bauen zu können, fehlt ihm aber noch ein Grundstück: das Land mit dem Haus am Dorfeingang, in dem die 15-jährige Jelscha, ihr Onkel Jonny und der alte Cla leben. Für Jelscha und ihren besten Freund Elia ändert sich in diesen Monaten alles: Sie erleben beide, was es bedeutet, verliebt zu sein, und wie man den Mut findet, den eigenen Weg zu gehen. Jelscha verläßt das Dorf und schenkt Elia ein Buch voller Songs und Gedichte. Doch Elia hält noch etwas im Dorf. Alice Gabathuler erzählt eine packende Geschichte, die auf wahren Begebenheiten basiert. 

Hier ein kurzer Buchtrailer

 

Erschienen im März 2024

308 Seiten, gebunden Hardcover, 21,5 x 14 cm

ISBN: 978-3-907406-10-6

ca. CHF 24.-, Euro (D) 22.-

Foto Cover: Miklós Klaus Rózsa

 


 

Sina - Sich treu werden

 

SINA ist ein Phänomen – seit Jahrzehnten steht sie auf der Bühne und ist die erfolgreichste Mundartsängerin der Schweiz. Beim Texten für ihre Songs arbeitet sie regelmäßig mit Schriftsteller/innen wie Sibylle Berg, Simone Meier oder auch Ralf Schlatter, Jürg Halter, Wilfried Meichtry zusammen. In diesem Band schildern sie spannend und unterhaltsam ihre Erfahrungen im Prozess von der Idee bis zum fertigen Song. Auch mit Adrian Stern, Erika Stucky, Büne Huber und anderen Schweizer Musikgrößen spannt Sina zusammen; sie und viele andere musikalischen Weggefährt/innen kommen in diesem Band in Gesprächen ausführlich zu Wort. Natürlich darf ein großes Interview mit Sina selbst über ihr Leben nicht fehlen. Zahlreiche historische und aktuelle Fotografien und exklusiv von der Künstlerin zur Verfügung gestelltes Archivmaterial machen das Buch auch optisch zu einem Highlight. - Ein Muss für alle, die sich für Songwriting, Frauen in der Popgeschichte interessieren – und natürlich das Buch für alle Sina-Fans.

 

Erschienen im Januar 2024

ca. 250 Seiten, Klappbroschur, 20 x 27 cm

ISBN: 978-3-907406-09-0 

ca. CHF 45.-, Euro (D) 50.-

Foto Cover: Miklós Klaus Rózsa

 


Herbstprogramm 2023:


Sunil Mann 

 

In bester Absicht 

Roman 

 

Als sich Sita und Rohan das erste Mal begegnen, sind sie sich sofort sympathisch, Die beiden stehen aber stark unter Druck: Ihre Familien, die das Treffen arrangiert haben, erwarten, dass der Sohn bzw. die Tochter endlich heiratet - so, wie es die indische Tradition vorsieht. Für Sita, erfolgreiche Onkologin und in der Schweiz aufgewachsen, eigentlich undenkbar. Und doch hat sie dem Drängen nachgegeben und ist von Zürich nach Delhi gereist, um den IT-Spezialisten Rohan kennenzulernen. Es folgt eine opulente Hochzeit, Rohan zieht zu Sita in die Schweiz. Doch dort wird schnell klar, dass es zu mehr als Freundschaft nicht reicht. Und als Rohans gut gehütetes Geheimnis ans Licht kommt, ist nicht mehr so, wie es einmal war. Ein berührender Roman über Liebe, Normen und das Aufeinanderprallen von Tradition und freier Gesellschaft. 

 

Hier finden Sie den Film mit Sunil Mann, den wir in Zürich-Altstetten gedreht haben. 

 

Erscheinungsjahr: 2023

360 Seiten, Leinen mit Schutzumschlag und Lesebändchen, 21 x 12,7 cm

ISBN: 978-3-907406-05-2

CHF 34.-, Euro (D) 32.-

Foto Cover: Miklós Klaus Rózsa

 

Download
Leseprobe
Mann_Absicht_Leseprobe.pdf
Adobe Acrobat Dokument 84.1 KB

Olga Lakritz

 

Das Ampfermädchen

Roman 

 

Ein Debütroman mit einem ganz eigenständigen Tonfall von grosser Sinnlichkeit. Auf einem Bauernhof, inmitten von Kühen, Äckern und Kirschbäumen, rivalisiert ein Mädchen mit der älteren Schwester um die Aufmerksamkeit und Liebe der Mutter - und verliert jedes Mal. Die Schwester ist mutig, geschickt, sie das schwierige Kind. Als die Mutter an Krebs erkrankt und stirbt, müssen die Mädchen vom Bauernhof in die Stadt umziehen. Dort sind die heranwachsenden Frauen gezwungen, sich in einer Welt, die sie als graues Labyrinth erleben, zurecht zu finden; von dem seit dem frühen Tod seiner Frau innerlich abwesenden Vater ist keine Hilfe zu erwarten. Die Ich-Erzählerin versucht in einem neuen, selbstbestimmten Leben Fuss zu fassen, ihre Geschichte und Erinnerungen neu zu schreiben - ob ihr das gelingen wird? Ein kraftvoller, eindringlich geschriebener Roman über familiäre Rollenmuster, Ablösung und Selbstfindung.

 

Das Video, das wir mit Olga Lakritz gedreht haben - ein Gespräch über das Buch mit der Autorin -, finden Sie hier.

  

Erscheinungsjahr: 2023

224 Seiten, Leinen mit Schutzumschlag und Lesebändchen, 21 x 12,7 cm

ISBN: 978-3-907406-06-9

CHF 28.80, Euro (D) 27.00

Foto Cover: Miklós Klaus Rózsa

 

Download
Leseprobe
Lakritz_Ampfermädchen_Leseprobe.pdf
Adobe Acrobat Dokument 93.9 KB

Frank Urbaniok

 

System und Irrtum

Essay 

 

Wissenschaft ist ein wichtiger Schutzwall gegen Irrationalität und Manipulation und birgt ein immenses Potential für die Menschheit. Wo das wissenschaftliche System aber folgenreiche Blindheiten generiert, wo Wissenschaft idealisiert wird, müssen die Voraussetzungen von Erkenntnismethoden und Schlussfolgerungen umso kritischer und vorbehaltloser befragt werden. Der forensische Psychiater Frank Urbaniok, der sich an der brisanten Schnittstelle einer psychiatrisch-psychologischen Fachdisziplin, dem Rechtssystem und der Gesellschaft bewegt, zeigt in seinem erhellenden Essay grundlegende Irrtümer und Denkfehler bezüglich Determination, Kausalität, freiem Willen und Risikobeurteilung auf. Pointiert und klar bringt er die aktuellen Grenzen der Wissenschaft auf den Punkt und sorgt mit seinem immer wieder aufblitzenden Humor und konkreten Beispielen für ein anregendes Lesevergnügen.  

  

Erscheinungstermin: 2023

264 Seiten, Leinen mit Schutzumschlag und Lesebändchen, 19 x 11,7 cm

ISBN: 978-3-907406-07-6

CHF 30.-, Euro (D) 29.-

Foto Cover: Miklós Klaus Rózsa

 

Download
Leseprobe
Urbaniok_System_Leseprobe.pdf
Adobe Acrobat Dokument 85.6 KB

Jan Koneffke 

 

Dudek 

(Jugend-)Roman  

 

Kaum hat sich die Einzelgängerin Karla mit der gleichaltrigen Ivana angefreundet, stehen auch schon die langen Sommerferien vor Türe. Ivana reist zu ihren Grosseltern an die Adria, während auf Karla, deren Eltern getrennt leben, sechs einsame Wochen warten, Doch dann ändert eine Begegnung an dem kleinen See am Wald, wohin sie sich so gerne zurückzieht, alles. Ein verwilderter Junge, der kaum sprechen kann, macht sich an ihrem Proviant zu schaffen. Karla bringt ihm Kleider und Essen und versteckt ihn, während sie versucht, auf eigene Faust das Geheimnis um "Dudek", wie der Junge vielleicht heisst, zu lüften. Bald schon gerät sie dabei in grosse Gefahr. Jan Koneffke erzählt eine packende Geschichte von Verbrechen, Freundschaft und Mut - und vom falschen Schein einer vermeintlich sicheren und geordneten Erwachsenenwelt.

 

Hier ein Video-Grusswort von Jan Koneffke aus Rumänien, wo er mehrheitlich wohnt. 

 

Erscheinungstermin: 2023

326 Seiten, gebunden Hardcover, 21,5 x 14 cm

ISBN: 978-3-907406-08-3

CHF 23.-, Euro (D) 21.-

Foto Cover: Miklós Klaus Rózsa

 

Download
Leseprobe
Koneffke_Dudek_Leseprobe.pdf
Adobe Acrobat Dokument 95.6 KB


Programm Frühjahr 2023:


A. L. Kennedy

 

Der Kern der Dinge

Essay

Aus dem Englischen von Ingo Herzke

 

Was geschieht, wenn die Decke der Zivilisation immer dünner wird oder gar einstürzt? Die für ihre erhellenden gesellschaftspolitischen Artikel bekannte Schriftstellerin A. L. Kennedy fragt: Wie ist Schreiben in solchen dunklen Zeiten möglich? Wie kann es ihr als hoffnungsvoller Pessimistin gelingen, in den Kern der Dinge vorzudringen und unbequeme Wahrheiten zur Sprache zu bringen? Mit der schonungslosen Analyse, Beobachtung und Selbstbefragung entsteht die fiktive Erzählung von einem Ort, der in Stumpfheit und Faschismus absinkt. Kennedy lässt uns an ihrem Schreibprozess teilhaben, holt sich Hilfe von Beckett, Kafka, Schiller, Cyrano de Bergerac oder Stephen King, schreibt offen über Selbstzweifel und Ängste, das Scheitern und ihren Anspruch an sich als Künstlerin. Aber auch über den Trost, der für sie in der Imagination und Kreation liegt. Kennedy at her best! 

 

Hier finden Sie den Film mit A. L. Kennedy, den wir bei ihrem Besuch in der Schweiz in Zürich in unseren Verlagsräumlichkeiten gedreht haben. 

 

Hier eine Besprechung in der WOZ, April 2023.

Und hier ein Text von A. L. Kennedy in der WOZ über das Schreiben und Long Covid vom August 2023.

 

In der NZZ vom 28. April 2023 wird unsere Autorin A. L. Kennedy von Roman Bucheli in einem sehr tendenziösen Artikel als "Verschwörungstheoretikerin" bezeichnet. Diese Zuschreibung weisen wir in aller Form zurück. A. L. Kennedy formuliert ihre Ansichten gerne pointiert und apodiktisch, aber sie ist keine Verschwörungstheoretikerin - das weiss, wer ihr ganzes Buch DER KERN DER DINGE gelesen hat. Aus einem sehr langen Interview wurden aus dem grösseren Zusammenhang heraus gerissene einzelne Sätze zitiert, darum herum viele Wiederholungen des Journalisten, Unterstellungen und Nachdenken etwa auch über die Schuhe der Autorin. Fundierter, seriöser Journalismus geht anders. Aber wir freuen uns, wenn nun möglichst viele das Buch lesen, um sich eine eigene Meinung zu bilden! 

 

360 Seiten, Leinen mit Schutzumschlag
ca. CHF 31.-     ca. € 28.90
ISBN 978-3-907406-03-8

ET März 2023

 

Foto Cover: Miklós Klaus Rózsa

 

Download
Leseprobe aus Kennedys 'Der Kern der Dinge'
Leseprobe Kennedy.pdf
Adobe Acrobat Dokument 2.5 MB

 

Sunil Mann

 

Kiera 

Eine Gespenstergeschichte

Erzählendes Kinderbuch ab ca. 9 Jahren

Mit Illustrationen von Adam Vogt

 

Kiera wohnt mit ihrer Familie in einem alten Schlosshotel und erschreckt zur Geisterstunde die Gäste. Das geht schon seit dreihundertsechsundvierzig Jahren jede Nacht so – das abenteuerlustige Gespenstermädchen langweilt sich entsetzlich. Als ein Betrüger auftaucht und Kieras Familie obdachlos zu werden droht, kann nur der verschollene Onkel helfen. Wild entschlossen macht sich Kiera auf die Suche und sticht in See.

 

Leseprobe (Copyright: Geparden Verlag)

 

172 Seiten, gebunden
ca. CHF 22.-   ca. € 19.80
ISBN 978-3-907406-00-7 

ET 8. Februar 2023

 

 


 

Nathalie Schmid

 

Lass es gut sein

Debüt-Roman

 

Larissa hadert mit ihrer Rolle als Mutter, mit ihren unerreichten Lebenszielen und den Prägungen durch Herkunft, Erziehung und gesellschaftliche Konventionen. In der Mitte ihres Lebens beginnt sie, die Voraussetzungen ihrer Situation zu hinterfragen. Wie ist sie die Frau geworden, die sie ist – und nicht mag? Je mehr sie das Beziehungsgeflecht zu entwirren versucht, in das sie als Mutter, Ehefrau und Tochter eingewoben ist, desto brüchiger wird ihre Selbstgewissheit als selbstbestimmte, emanzipierte Frau, als die sie sich immer gesehen hat. Ein Roman von grosser Sprengkraft, der Mut macht, unbequeme Fragen zu stellen und den Wunsch nach Befreiung ernst zu nehmen. 

 

Leseprobe (Copyright: Geparden Verlag) 

 

Hier finden Sie den Film mit Nathalie Schmid, den wir bei ihr in Baden gedreht haben. 

 

320 Seiten, Leinen mit Schutzumschlag
ca. CHF 32.-  ca. € 29.80
ISBN 978-3-907406-01-4 

ET 8. Februar 2023

 

Foto Cover: Miklós Klaus Rózsa

 

Download
Interview_AZ_23_02_23.pdf
Adobe Acrobat Dokument 778.8 KB

 

Michal Govrin

 

Strandliebe  

Roman 

Aus dem Hebräischen von Ruth Achlama

 

In der Küstenstadt Aschkelon versuchen sich Shoah-Überlebende eine neue Existenz zwischen Sand und Meer aufzubauen. Ihre Kinder wollen die Vergangenheit auf der Tanzfläche und dem Sound der Sechzigerjahre-Hits hinter sich lassen. Doch die Schatten greifen nach ihnen. Die renommierte israelische Autorin Michal Govrin zeichnet in diesem Roman ein unter die Haut gehendes Zeit-Bild einer seismografischen Dreiecksbeziehung. Esther Weiss, Moïse Deri und Alejandro Morgenstern erleben in diesem Sommer eine stürmische Liebe, in der verborgene Verbindungen zwischen ihren Familien aufbrechen. Die nationalsozialistische Verfolgung der Juden in Europa, die Deportationen aus Paris und der Widerstand in Mitteleuropa verbinden sich in den Biografien von Michal Govrins präzise gezeichneten Figuren mit der Flucht der jüdischen Bevölkerung aus Marokko, der Diaspora in Buenos Aires und dem Leben im noch jungen Staat Israel. Ein Roman über internationale Verwerfungen und individuelle Lebensträume, das Aufkeimen neuer Hoffnung aus Krieg und Zerstörung – und die Unausweichlichkeit von Liebe und Leidenschaft. 

Leseprobe (Copyright: Geparden Verlag GmbH) 

 

Hier finden Sie unseren Film mit Michal Govrin, gedreht in Jerusalem, wo Govrin wohnt, und Ashkelon, dem Schauplatz des Romans. 

 

Rezension zu "Strandliebe" in jungle.world von Tanja Dückers 

Besprechung in der NZZ vom September 2023

 

 

 

ca. 400 Seiten, Leinen mit Schutzumschlag
ca. CHF 35.-     ca. € 32.-
ISBN 978-3-907406-02-1 

Erscheinungsjahr: 2023

 

Foto Cover: Miklós Klaus Rózsa

 

Download
Leseprobe
Govrin_Strandliebe_Leseprobe.pdf
Adobe Acrobat Dokument 79.8 KB

 

Milo Rau 

 

Was Theater kann 

Essays und Gespräche 

Mit einem Text von Sibylle Berg
Übersetzungen von Ingo Herzke

 

Theater wird als »lebendige Kunst« bezeichnet. Die Formen der darstellenden Kunst sind ständig in Bewegung und heute mehr denn je im Umbruch. Darin liegt die große Herausforderung für Theater- sowie auch für Filmschaffende. In diesen neuen programmatischen Texten, in denen er sich u.a. mit dem geistigen Erbe von Hannah Arendt auseinandersetzt, beschreibt der bekannte Theaterregisseur und Autor Milo Rau die Grundlagen und Voraussetzungen seines Denkens und seiner Arbeitsweise. Er erzählt, wie er in einem globalen Realismus politische Haltung und Ästhetik in ein kreatives Spannungsverhältnis zueinander setzt. Der ausführliche Dialog mit dem niederländischen Theaterkritiker Marijn Lems umreißt Milo Raus Vision eines Theaters der Zukunft, wie er es in der Zusammenarbeit mit anderen konkret umgesetzt hat und weiter umsetzt. Ein Text der Dramatikerin und Schriftstellerin Sibylle Berg würdigt die Bedeutung von Milo Raus Schaffen und ordnet dieses in die Geschichte politisch bewegter Kunst ein. 

 

Hier finden Sie den Film mit Milo Rau, den wir bei ihm in Köln gedreht haben. 

 

ca. 176 Seiten, Leinen mit Schutzumschlag
ca. CHF 27.80    ca. € 26.- 
ISBN 978-3-907406-04-5

Erscheinungsjahr: 2023

 

Foto Cover: Miklós Klaus Rózsa

 

 

Download
Leseprobe
Rau_Was Theater kann_Leseprobe.pdf
Adobe Acrobat Dokument 80.7 KB